Das Kulturfestival vom 19.06. - 21.06.2015
Kulturpädagogik
Das erlebnisfest der SINNE ist ein überregionales Kulturfestival, welches Kunst und Musik auf die grüne Bühne des Großenhainer Stadtparks holt. Dann tummeln sich hier renommierte Künstlerinnen und Künstler unterschiedlichster Genre und machen Großenhain, gemeinsam mit den Kulturvereinen der Stadt, für ein Wochenende zur besten Adresse für Menschen die mit allen SINNEN leben und genießen. berge, die Newcomer aus Berlin bilden den Auftakt , gefolgt von der Kubanischen Nacht werden CLASSIC MEETS CUBA, HABANA TRADICIONAL und OLVIDO´S LATIN FUNK die grüne Bühne am Pavillon verzaubern. Auf weiteren Bühnen und Veranstaltungsflächen finden Kinderveranstaltungen und Konzerte für Familien ihr Zuhörer. Weltmusik, Kirchenmusik, Pop, Klassik und kubanische Rhythmen, spielen in einem wundervollen Parkensemble auf.
Künstlerpädagogische Angebote 2015
Greifen kommt vor Begreifen
Im Spiel mit den 4 Elementen
„Wiesen schmecken nicht nur Schnecken“
Naturkundliches Angebot
Geheimnisse im Park
Geocaching im Stadtpark
„Inspiration – was soll das denn sein?“
Führung auf dem Künstlerpfad - für Kindergartenkinder und Grundschüler
Der Weg zur Inspiration
Führung auf dem Künstlerpfad mit Künstlergespräch für Schüler der Sekundarstufen I/II und künstlerische Neigungskurse
Greifen kommt vor Begreifen
Im Spiel mit den 4 Elementen
Inhalt: Die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft sind durch ihre Ge-genwärtigkeit als Spielanlass und Spielmaterial für jeden jederzeit vorhan-den. Natur intensiv zu entdecken und zu erleben, bedeutet auch Lebens-freude und Inspiration. Wir streifen mit offenen Augen durch die Natur und nähern uns den vier Elementen, die einerseits lebenspendende und andererseits zerstörerische Kräfte besitzen. Das Angebot geht von der Sichtweise aus, dass sich das Begreifen vom Greifen ableitet. Bevor die Kinder das Abstrakte denken können, sollen sie die Möglichkeit bekom-men, das Konkrete zu durchlaufen.

Ablauf: Wir treffen uns neben der Mückenschänke, unter dem großen Schirm. Von dort aus starten wir unseren Erlebnisstreifzug durch den Park. Wir verlassen die üblichen Wege und begeben uns auch mal ins Unterholz.

Bitte beachten: Wetterfeste, waldgeeignete Kleidung ist von Vorteil. Bei Bedarf an Insektenschutz denken (am besten lange, luftdurchlässi-ge Kleidung). Bei Starkregen werden die Angebote nicht durchgeführt. Absagen sei-tens des Veranstalters oder Teilnehmer können begründet bis 7.30 Uhr des Veranstaltungstages erfolgen. Änderungen vorbehalten.

Durchführung: Astrid Withulz (M.A. Medien und Bildung)
„Wiesen schmecken nicht nur Schnecken“
Naturkundliches Angebot
Inhalt: Wiesen, Pflanzen und Ernährung sind Themen, die sich durch die gesamte Schulzeit ziehen. Der Stadtpark ermöglicht der Theorie mal Farbe zu geben. Unser Angebot soll Ihren Schülern die Möglichkeit geben, sich einigen Wiesenpflanzen mit dem Geschmacks-, Tast-, Geruchs- und Sehsinn - angelehnt an den Lehrplan - zu nähern. In kleinen Gruppen wer-den sich die Schüler selbständig eine Pflanze erschließen und am Schluss wird aus allen Gruppen ein Ganzes entstehen. Nebenbei werden Begriffe wie Nachhaltigkeit, CO.-Bilanz und lokale Wirksamkeit eine Rolle spielen.

Ablauf: Wir treffen uns neben der Mückenschänke im mobilen „grünen Klassenzimmer“ (Pavillon). Dort beschäftigen wir uns mit ausgewählten heimischen Pflanzen, die wir im Laufe der Veranstaltung auch kulinarisch verwerten werden.

Bitte beachten: Ggf. müssen wir das mobile Klassenzimmer gemein-sam auf – bzw. abbauen. Wetterfeste, waldgeeignete Kleidung ist von Vorteil. Bei Bedarf an Insektenschutz denken (am besten lange, luft-durchlässige Kleidung).

Bei Starkregen werden die Angebote nicht durchgeführt. Absagen sei-tens des Veranstalters oder Teilnehmer können begründet bis 7.30 Uhr des Veranstaltungstages erfolgen. Änderungen vorbehalten.

Durchführung: Annegret Gaupisch (Dipl. Biologin)
Geheimnisse im Park
Geocaching im Stadtpark
Inhalt: Der Großenhainer Stadtpark offenbart uns seine kleinen und größe-ren Geheimnisse auf einer Geocaching-Tour. Aus der Entstehungsgeschich-te dieses Erholungsgebietes erfahren wir dabei ebenso etwas wie über die Flora und Fauna des Parks. Dabei wird die Gruppenkompetenz geschult und der Umgang mit GPS-Handempfängern erlernt. Kleine Aufgaben wer-den im Team gelöst.

Ablauf: Pro Klasse werden Gruppen mit 5-7 Schülerinnen gebildet. Jede Gruppe benötigt eine erwachsene Begleitperson. Wir starten auf dem Bolzplatz am Vereinshaus des Großenhainer Fitnessclubs (gegenüber Jahn-kampfbahn).

Bitte beachten: Wetterfeste, waldgeeignete Kleidung ist von Vorteil. Bei Bedarf an Insektenschutz denken (am besten lange, luftdurchlässi-ge Kleidung). Bei Starkregen werden die Angebote nicht durchgeführt. Absagen sei-tens des Veranstalters oder Teilnehmer können begründet bis 7.30 Uhr des Veranstaltungstages erfolgen. Änderungen vorbehalten.

Durchführung: Raimo Siegert (Mobiler Jugendarbeiter/ Dipl. Sozial.Päd.), Astrid Withulz (M.A. Medien und Bildung)
„Inspiration - was soll das denn sein?“
Führung auf dem Künstlerpfad - für Kindergartenkinder und Grundschüler
Inhalt: Wenn Kinder selbständig kreativ arbeiten, handeln sie vorrangig motiviert durch Erlebnisse aus ihrem Alltag. Der Moment, in welchem ei-nen „die Muse küsst“ kann nicht immer klar eingegrenzt werden. Der Um-gang mit verschiedenen Materialien oder literarische Vorlagen regt die Fantasie ebenso an, wie das Spiel. Daraus entwickeln Kinder ihr techni-sches und ästhetisches Denken. Spiel und Gestalten gehen ineinander über.

Ablauf: Wir treffen uns neben der „Mückenschänke“ unter dem großen Schirm. Von dort aus unternehmen wir einen Rundgang auf dem Künstler-pfad und werden mit mind. einem der teilnehmenden Künstler intensiver ins Gespräch kommen und evtl. auch arbeiten. Unterwegs lassen wir uns von den ästhetischen Lösungen inspirieren, die uns die Natur nahezu an jeder Ecke präsentiert.

Bitte beachten: Wetterfeste, waldgeeignete Kleidung ist von Vorteil. Bei Bedarf an Insektenschutz denken (am besten lange, luftdurchlässi-ge Kleidung). Bei Starkregen werden die Angebote nicht durchgeführt. Absagen sei-tens des Veranstalters oder Teilnehmer können begründet bis 7.30 Uhr des Veranstaltungstages erfolgen. Änderungen vorbehalten.

Durchführung: Astrid Withulz (M.A. Medien und Bildung)
Der Weg zur Inspiration
Führung auf dem Künstlerpfad mit Künstlergespräch für Schü-ler der Sekundarstufen I/II und künstlerische Neigungskurse
Inhalt: „Heureka, ich hab‘s gefunden“, soll Archimedes gerufen haben als er nackt durch die Stadt lief, weil er in der Badewanne sitzend sein archi-medisches Prinzip entdeckt hatte. Seiher steht dieser Ausruf als Synonym für den sogenannten Geistesblitz - die Inspiration. Was bedingt den Um-stand zur Entstehung eines Kunstwerkes? Ist der Künstler ein Arbeiter, der wie Thomas Edison meinte, den schöpferischen Aspekt in 99% Arbeit und 1% Inspiration sah? Doch was genau macht dieses eine 1% aus und unter welchen Umständen ist es gegeben? Einige Künstler lehnen diesen genui-nen Aspekt allerdings auch ab und beschreiben den Entstehungsprozess eines Kunstwerkes so: „ Technisches Wissen, langsame und überlegte Ar-beit, das sieht natürlich nicht so schön aus wie die Inspiration, das macht weniger Effekt; aber doch sind hier die einzigen Grundlagen der Kunst.“ (Auguste Rodin, 1840-1917). Die künstlerische Schöpfungskraft ironisierte der zeitgenössische Maler Sigmar Polke mit dem Werk „Höhere Wesen be-fahlen: rechte obere Ecke schwarz malen!“ und macht das Thema Inspira-tion selber zur Kunst.

Ablauf: Wir treffen uns neben der „Mückenschänke“ und begeben uns dann gemeinsam auf einen Rundgang durch den Park. Mit welchen Künst-lern wir vor Ort ins Gespräch kommen, hängt von der jeweiligen Schaf-fensphase der teilnehmenden Künstler ab.

Bitte beachten: Bei Starkregen werden die Angebote nicht durchgeführt. Absagen seitens des Veranstalters oder des Teilnehmers können begründet bis 7.30 Uhr des Veranstaltungstages erfolgen. Änderungen vorbehalten.

Moderation: Falk Terrey (Kurator)